//cdn.iubenda.com/cookie_solution/safemode/iubenda_cs.js

Heidelberg wimmelt – Wimmelsuchtipp der Woche 31 – Die Blessböcke

Die Blessböcke - Get ready to rumble!!! Diese Illustration zeigt zwei Blessböcke und einen Raben als Schiedsrichter

Heidelberg wimmelt – Wimmelsuchtipp der Woche 31 - Die Blessböcke und eine neues ‚Wimmel mit!‘ Online Wimmelbild Projekt zum Mitmachen

Die bockige Blessböcke

Manchmal als Wimmelbuchillustratorin muss ich kleine glaubwürdige Geschichten für meine Bildgeschichten erfinden. Im ‚Heidelberg wimmelt‘ sind es viele kleine Stories, die nur darauf warten, vom Leser entdeckt zu werden. Eigentlich, sind es so viele, dass ich sie kaum noch aufzählen kann.

Als meine jüngste Schwester das Buch zum ersten Mal in der Hand hielt, hat sie mir erzählt, dass gerade der Schiedsrichter sie zum Lachen gebracht hat. Ganz verdutzt musste ich fragen, wovon sie sprach – ganz klar - sie sprach von den den bockigen Blessböcke. Ich hatte vergessen, dass ich sie und ihrem Schiedsrichter gezeichnet hatte.

Der Rabe ist eine Kombination aus einem amerikanischen Boxkampf-Schiedsrichter und einer Figur, die mir schon lange durch meinen Kopf flattert – Wolfenbüttel im hohen Norden, wo ich seit Jahren wohne, ist sehr beliebt bei den schwarzgefiederten Vögel. Der echte Schiedsrichter ruft am Anfang jedes Box - oder Wrestlingkampfes aus „Let’s get ready to rummmmmmbllllllllllllle!!!!“ (wortwörtlich „Bereitet euch auf das große Beben“) Es ist sein Markenzeichen und die Stimme, die ich höre, wenn ich meinen Raben im Bild anschaue.

Die Berberlöwen Binta und Chalid genießen ihren aktuellen Ausblick im Zoo. Aber demnächst bekommen sie ein größeres Gehege. Illustration von einem Löwenpaar
Binta und Chalid genießen ihren aktuellen Ausblick im Zoo. Doch demnächst bekommen sie ein größeres Gehege.

Baustelle Löwengehege

Als ich im Zoo die Menschen für ‚Heidelberg wimmelt‘ gezeichnet habe, erzählte mir eine Zoowärterin, dass das Löwengehege umgebaut werden soll. Endlich ist es so weit! Erst vor ein paar Tagen, am 30. Januar 2018 wurde der erste Spatenstich für die neue Löwenanlage im Zoo gegraben.

Die Berberlöwen, Binde und Chalid, freuen sich sicherlich auf die größere Anlage, sie soll sechsmal so groß sein wie die jetzige. Die Löwen bekommen Rückzugsorten, Trennbereichen und Beschäftigungsmöglichkeiten. Der Zoo Heidelberg plant die Anlage mit einem Auge auf eventuellen Nachwuchs dieser seltenen Raubkatzen und hofft, dass bald ein kleines Löwenrüdel die neue Anlage herrscht.

An die Zoobesucher wurde natürlich auch gedacht. Der Zoo Heidelberg ist immer darauf bedacht, das Leben der Tiere den Besuchern ganz nah zu bringen. Es wird ein Beobachtungspavillon, ein Safarizelt für Besuchergruppen und ein Safari-Fahrzeug, dass teils im Gehege, teils außerhalb platziert sein wird, geben. Von der Aussichtsplattform, die über eine Hängebrücke zu erreichen ist, erhalten Zoobesucher einen Panoramablick über die neue Anlage und können die Tiere aus einer ganz anderen, ungewohnten Perspektive beobachten.

Endlich ist es soweit. Die Löwen Binta und Chalid bekommen ein neues noch schöneres Gehege. Illustration von einer Baustelle.
Endlich ist es soweit. Die Löwen Binta und Chalid bekommen ein neues noch schöneres Gehege.

Natürlich wird die Anlage größer sein, als ich es in meinem Wimmelbuch gezeichnet habe. Und es bleibt auch nicht bei nur einer neuen Anlage. Schaut auf die Zooseite in ‚Heidelberg wimmelt’ nach und sehe, dass ich das Vorhaben als Bildergeschichte bereits illustriert habe, die Stachelschweine und Erdmännchen bekommen ebenfalls ein neues Gehege, das sie miteinander teilen werden.

Wie ich schon in vergangen Blogposts erwähnt habe, muss frau beim Illustrieren Fantasie und Wahrheit wie feine Farben vermischen. Manchmal sind die Übergänge fließend, manchmal ein Teil frei erfunden, doch immer eine lustige und freudige Herausforderung.

Heidelberg wimmelt

Ihr könnt natürlich schon jetzt ein Blick auf die Löwen werfen, vorausgesetzt, ihr habt schon mein Buch, ‚Heidelberg wimmelt‘. Das beliebte Wimmelbuch könnt ihr von euerem Lieblingsbuchhändler, vom Silberburg-Verlag und natürlich vom Onlinebuchhändler eurer Wahl kaufen. Momentan sei es im Zoo Besucherzentrum sogar total ausverkauft, aber ich bin mir sicher, dass ihr das beliebte Wimmelbuch auch bald wieder dort bekommt. Fragt nur nach.

In eigener Sache

Ich plane ab ca. Mitte Februar meinen Leser das Wimmelbildzeichnen näher beizubringen und werde euch verschiedene Zeichentechniken und die Entwicklung von Bildergeschichten beibringen.

#Ichsuche

Darum suche ich Menschen, die sich und ihre jungen Familien gern als Wimmelbild zeichnen lassen möchten und bereit sind, mit Foto im Blog und Social Media  für mein ‚Wimmel mit!' Wimmelbild Projekt zu erscheinen. Schön wäre es - aber es ist keine Bedingung, wenn ihr aus dem Umkreis von Wolfenbüttel kommt. Es entstehen für die auserwählten Teilnehmer keine Kosten. Wenn ihr teilnehmen möchtet, bewirbt euch über diesen Kontaktformular.

Ihr kriegt dann Post mit Link zum Bewerbungsformular von mir, die ihr dann unterschreibt und an mich zurück mailt. (Ich brauche eure ausdrückliche Erlaubnis eure Gesichter im Internet zu zeigen)

Bis nächste Woche!

Blog via E-Mail abonnieren

Verpaß keinen Wimmelspaß! Bekomme meine Wimmelsuchtipps direkt in deine Mailbox geliefert! Demnächst mit Tipps zum Wimmelbilder-Zeichnen!

Schließe dich 595 anderen Abonnenten an

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.